Kooperation mit Schulen



    Kooperation mit der Städtischen Musikschule

    Georg-Scholz-Haus der Kultur - Das Musikatelier

    Seit September 2013 wird das Georg-Scholz-Haus auch von Schülerinnen und Schülern der Städtischen Musikschule genutzt. Sie können hier, mitten in den Ausstellungsräumen, miteinander musizieren, üben, Unterricht bekommen - und das so oft und so lange sie wollen. Somit ähnelt die Arbeitsweise eher einem offenen Atelier als einer "klassischen" Musikschule. Auf den "Offenen Bühnen" werden die Werke der Schülerinnen und Schüler dann "zum Trocknen aufgehängt" und können gehört, gesehen und reflektiert werden. Möglich wird dies bei der begrenzten Raumanzahl durch die Verwendung sogenannter "Silent-Instrumente", die sowohl ein Neben- wie auch ein Miteinander zahlreicher Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Instrumenten im selben Raum erlauben.
    Damit die Bedürfnisse der Galerie und der Musikschule gleichermaßen im Alltag Platz finden, beschäftigt die Musikschule Freiwillige des FSJ-Kultur, junge Menschen, die sowohl als Gastgeber, Organisatoren und Aufsichtspersonen fungieren. Auch betreuen sie gemeinsam mit Schülerinnen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums das Café, das Eltern des Gymnasiums vor einigen Jahren als Schülercafé eingerichtet hatten.

    Zeitgenössischer Musikunterricht in einer ständig aktuellen Umgebung zeitgenössischer bildender Kunst, dieses Konzept ist kulturell belebend, inspirierend und deutschlandweit einzigartig. Mittlerweile interessieren sich auch zahlreiche andere Musikschulen für das Waldkircher Haus der Kultur. Weitere Informationen über das Georg-Scholz-Haus der Kultur finden Sie auch hier.

Musikatelier